Mit H2Mobility grenzenlos Wasserstoff tanken

28.09.2017, 21:32

Neue App auch im Ausland gefragt

BERLIN. - Von Oslo bis nach Südtirol, von Eindhoven nach Wien – wer elektrisch weite Strecken überwinden will, fährt gut mit Wasserstoff. Damit die Fahrfreude planbar wird, bietet das Netzwerk für Wasserstoffmobilität, H2Mobility, zu dem sich sechs Unternehmen sowie fünf assoziierte Partner aus der Automobil-, Gase- und Mineralölindustrie zusammengeschlossen haben, eine App. Die „H2.Live“ App liefert ab sofort auch Informationen zu Wasserstoff-Tankstellen im Ausland.

„Wasserstoff-Mobilität bietet alles, was wir am Autofahren lieben – vor allem Reichweite! Mit unserer App können jetzt Wasserstoff-Pioniere sorglos Reisen auch jenseits der deutschen Grenze unternehmen.“ sagt Nikolas Iwan, Geschäftsführer von H2 Mobility Deutschland.

Das Netzwerk ist verantwortlich für den deutschlandweiten Ausbau der Wasserstoff-Infrastruktur. Es übernimmt alle operativen Aufgaben, darunter Netzplanung, Genehmigung, Beschaffung, Errichtung und Betrieb von öffentlich zugänglichen Wasserstoff-Tankstellen mit 700 bar-Technologie.

Auch wenn der Aufbau der Infrastruktur zügig voranschreitet, müssen Wasserstoff-Autofahrer noch immer planen. In Deutschland gibt es derzeit 34 öffentlich zugängliche Stationen, weitere 42 sind in Planung und werden in den nächsten Monaten eröffnet. Für die erste Phase sind insgesamt 100 Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland geplant. Nehmen dann die Zulassungen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge zu, folgen weitere 300 bis etwa 2023. Der geplante Ausbau lässt sich gut mit der App verfolgen.

Wo man im Ausland Wasserstoff tanken kann, lässt sich ab sofort über „H2.Live“ finden. Pächter und Betreiber von Wasserstoff-Stationen in Dänemark, Holland, Italien, Norwegen, Österreich, Schweden und der Schweiz beteiligen sich am Verfügbarkeitssystem.

Gesellschafter der H2 Mobility sind Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total. BMW, Honda, Hyundai, Toyota und Volkswagen beraten die H2 Mobility als assoziierte Partner. Die NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie berät in politischen Fragen.

Die App ist verfügbar unter http://h2.live.

«zurück

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Bitte beachten Sie, dass in Ihrem Kommentar aus sicherheits- und datenschutzrechtlichen Gründen keine Links platziert werden können.

 


Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel erstellt.